Echt gute Tipps für Bonn

Hallo und herzlich willkommen im ACHAT Sternhotel Bonn am Rhein! Bei uns übernachten Sie ganz zentral, inmitten des Bonner Stadtzentrums. Wir sind der ideale Ausgangspunkt für Ihren Rundgang durch die Innenstadt. Besuchen Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten und machen Sie eine ausgedehnte Shoppingtour durch die Geschäfte.

Als ehemalige Bundeshauptstadt präsentiert Bonn einige bedeutende Gebäude, wie das Bundeskanzleramt, den Plenarsaal und die Villa Hammerschmidt. Diese finden Sie überwiegend im Bundesviertel. Werfen Sie bei einer Führung unbedingt einen Blick hinter die Kulissen.

Verpassen Sie nicht die Museumsmeile. Tauchen Sie ein in die fantastische Welt der Kultur, Kunst und Geschichte. Dafür stehen Ihnen auf der „Meile“ fünf interessante Museen zur Auswahl. Besuchen Sie das Deutsche Museum, das Haus der Geschichte, das Forschungsmuseum König, das Kunstmuseum sowie die Bundeskunsthalle. Es lohnt sich!

In der Geburtsstadt von Beethoven gibt es viele Park- und Grünanlagen. Spazieren Sie am Rhein entlang, spannen Sie aus und genießen Sie die Natur. Wir verraten Ihnen die besten Plätze für Ihren Städtetrip und nehmen Sie mit zu den echt guten Sehenswürdigkeiten in Bonn und Umgebung!

Echt top: Bonns beste Sehenswürdigkeiten

Mitten im Zentrum der Stadt, direkt vor unserer Haustür am Markt finden Sie eines der beliebtesten Fotomotive Bonns: das historische Alte Rathaus mit seiner Freitreppe und den schönen Ornamenten an der Fassade. Es ist ein bedeutender Ort, wo schon viele Staatsgäste zu Besuch waren. Das beliebte Rokoko-Gebäude wird auch als „gute Stube“ bezeichnet und ist der Sitz von Städtischen Ämtern und einem Trauzimmer.
 
Adresse: Altes Rathaus, Markt 2, 53111 Bonn

 

Diese Bonner Sehenswürdigkeit ist ein Zeugnis aus ehemaligen Zeiten, denn es wurde aus Resten der alten Stadtmauer erbaut. Das denkmalgeschützte Tor am Bottlerplatz gehörte zur mittelalterlichen Stadtbefestigung, ist jedoch ein Nachbau aus dem Jahr 1900. Das ursprüngliche Tor musste zugunsten einer Verkehrsstraße weichen. 

Adresse: Sterntor, Vivatsgasse 10, 53111 Bonn

Die katholische Hauptkirche steht auf dem zentralen Münsterplatz und gilt als das Wahrzeichen von Bonn. Die sogenannten Münsterbasilika ist nach jahrelangen Sanierungsarbeiten - wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Hier sollten Sie ein besonderes Augenmerk auf den etwa 900 Jahre alten Kreuzgang werfen. Dieser liegt auf der Südseite und ist wunderschön anzusehen. Die Stadtkirche vereint gotische und romanische Stilelemente, im Inneren finden Sie Barockarchitektur. Das Geläut besteht aus acht Glocken, die zusammen fast 10 Tonnen auf die Waage bringen. Alleine die größte Glocke wiegt schon stolze 3,4 Tonnen.

Adresse: Bonner Münster, Gerhard-von-Are-Straße 5, 53111 Bonn

 

Als ehemalige Hauptstadt gibt es hier entsprechende Sehenswürdigkeiten in Bonn. Das Bundesviertel war bis 1993 das Parlaments- und Regierungsviertel. Sie finden es auf beiden Rheinseiten, in weiten Teilen erstreckt es sich um den Rheinauenpark. Nach einer Regierungszeit von 50 Jahren gibt es auch heute noch viele bedeutende Gebäude. Dazu gehören der ehemalige Bundesrat, der Plenarsaal und das Bundeskanzleramt, die Villa Hammerschmidt als Amtssitz des Bundespräsidenten, der Kanzlerbungalow als ehemaliges Wohn- und Empfangsgebäude des Bundeskanzlers sowie das Palais Schaumburg als ehemaliger Dienstsitz des Kanzlers. In vielen dieser Gebäude werden Rundgänge und Führungen angeboten. Dafür informieren Sie sich unbedingt vorab, da sie nur an bestimmten Tagen angeboten werden und teilweise Voranmeldungen nötig sind.

 

 

Echt spannend: Bonn mit Kindern entdecken - Echtis Top Tipps

Echt gut: Bonns geschichtliche und kulturelle Highlights

Das unscheinbare Gebäude lässt nicht erahnen, welch abwechslungsreiche Ausstellung Sie im Inneren erwartet. Hier erleben Sie die deutsche Zeitgeschichte ab 1945 bis in die Gegenwart. Das 1994 eröffnete Museum zeigt mehr als 7.000 Exponate und präsentiert über 150 Medienstationen. Ein Besuch lohnt sich auch mit Kindern, denn die Ausstellung ist interessant, bunt und interaktiv. Sie erleben Geschichte zum Anfassen. Echt gut: Das Haus der Geschichte in Bonn ist kostenfrei zugänglich.

Adresse: Haus der Geschichte Bonn, Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn
 

Hinter diesem Namen versteckt sich das Rheinische Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte. Das Museum in der Glashülle wurde 1820 gegründet und gilt als eines der ältesten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Damals trug es noch den Namen „Museum Rheinisch-Westfälischer Altertümer“. Die interessante Ausstellung beschäftigt sich mit der Entwicklung des Rheinlands von den Anfängen bis zur Gegenwart.

Adresse: LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstraße 14-16, 53115 Bonn

Wenn Sie in der Geburtsstadt von Ludwig van Beethovens zu Besuch sind, sollten Sie unbedingt auf seinen Spuren wandeln. Im Zentrum finden Sie sein Geburtshaus, welches heute als Museum, Gedächtnisstätte und Kulturinstitut genutzt wird. Das Museum wurde bereits 1893 eröffnet und seitdem regelmäßig erweitert. Hier können Sie die die größte Beethoven-Sammlung der Welt bestaunen und einiges über den berühmten Komponisten lernen. Nicht verpassen sollten Sie die Schatzkammer. Unter konservatorischen Bedingungen werden Originale aus der Sammlung des Beethoven-Hauses präsentiert.

Adresse: Beethoven-Haus Bonn, Bonngasse 22-24, 53111 Bonn

 

Auch die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland liegt an der Museumsmeile. Das 1992 eröffnete Museum ist bereits von außen ein echter Hingucker. Seine drei Lichttürme auf dem Dach sind weithin sichtbar und die in Reih und Glied aufgestellten 16 Säulen fallen direkt ins Auge. Sie sollen übrigens die Bundesländer darstellen. In den Wechselausstellungen der Bundeskunsthalle finden Sie nicht nur Kunst, sondern auch Ausstellungsstücke zu Wissenschaft und Kultur aus der ganzen Welt. 

Adresse: Bundeskunsthalle, Helmut-Kohl-Allee 4, 53113 Bonn

 

Das Barockschloss im gleichnamigen Bonner Ortsteil war das ehemalige Lustschloss der Kölner Erzbischöfe und Kurfürsten. Zusammen mit der angrenzenden Allee, dem Botanischen Garten sowie einem Wachhaus gilt es als Baudenkmal und steht unter Denkmalschutz. Das sehenswerte Schloss wurde 1740 fertig gestellt und ist heute der Sitz vom Mineralogischen Museum sowie unterschiedlichen naturwissenschaftliche Instituten der Bonner Universität.

Adresse: Poppelsdorfer Schloss, Meckenheimer Allee 171, 53115 Bonn

 

Echt grün: Bonns Naturerlebnisse

Das beliebte Naherholungsgebiet wurde im Zuge der Bundesgartenschau 1979 angelegt und ist seitdem ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen. Der 160 Hektar große Rheinauenpark steht seit 2017 unter Denkmalschutz und bietet jede Menge Möglichkeiten an Freizeitaktivitäten. Gehen Sie spazieren, besuchen Sie den Auensee, spielen Sie Minigolf und verpassen Sie nicht den beeindruckenden Japanischen Garten. Von April bis Oktober können Sie in der Rheinaue Bonn an jeden dritten Samstag im Monat auf einem der größten Flohmärkte in Deutschland stöbern.

Adresse: Rheinaue, 53113 Bonn

 

Im Frühling wird die ehemalige Bundeshauptstadt regelmäßig zu einem wahren Touristenmagneten. Grund dafür ist die rosafarbene Blütenpracht der zahlreichen Kirschbäume. Die Japanischen Blütenkirschen bzw. Nelkenkirschen wurden in den 80er-Jahren angepflanzt und sind als Alleen in der Altstadt, der Heerstraße und der Breite Straße zu finden. In der Altstadt finden Sie rund 300 Kirschbäume. Die Kirschblüte startet je nach Wetterlage etwa Anfang/Mitte April und dauert rund zwei Wochen.

 

Die schöne, weitläufige Parkanlage liegt am Poppelsdorfer Schloss und dient der Universität Bonn für Forschungszwecke. Auf dem 12 Hektar großen Gelände bekommen Sie um die 11.000 Pflanzenarten aus 388 Pflanzenfamilien zu Gesicht. Bestaunen Sie riesige Rekordbäume und ein tolles Blütenmeer im Schlossgarten, machen Sie einen Streifzug durch die (Sub-)Tropenwelt in den Gewächshäusern und werfen Sie einen Blick auf die Nutzgärten mit Gemüse, Kräutern und Duftgärten. Kein Wunder also, dass diese Gärten zu den ältesten dokumentierten und traditionsreichsten Botanischen Gärten in Deutschland zählen. Regelmäßig finden hier tolle Veranstaltungen statt. Echt gut zu wissen: Werfen Sie vor Ihrem Besuch einen Blick auf die Öffnungszeiten. Diese variieren je nach Tag und Jahreszeit.

Adresse: Botanische Gärten der Universität Bonn, Meckenheimer Allee 169, 53115 Bonn

Echte ACHAT-Geheimtipps für Bonn

Ein lohnenswerter Ausflug ab Bonn führt Sie auf den Petersberg in Königswinter. Die knapp 336 Meter hohe Erhebung im Siebengebirge bietet Ihnen nicht nur fantastische Wanderwege, sondern auch einen traumhaften Ausblick auf Königswinter, Bonn und das Rheintal. Im Sommer ist der Biergarten Petersberg ein toller Anlaufpunkt, wo Sie sich stärken, erfrischen und die großartige Aussicht genießen können.

Adresse: Petersberg, 53639 Königswinter

 

Hoch über den Dächern des Ortsteils Oberkassel finden Sie den sogenannten Skywalk Rabenlay. Die hölzerne Aussichtsplattform bietet einen spektakulären Panoramablick über Bonn, das Rheintal, den Drachenfels sowie das Siebengebirge. Vor Ort geben Informationstafeln spannende Einblicke in die Geschichte der Gegend. Vom Sportplatz in Bonn-Oberkassel führt Sie ein 1,4 Kilometer langer Wanderweg zur Aussichtsplattform.

Adresse: Aussichtsplattform Skywalk Rabenlay, 53227 Bonn

 

Büdchen sind im Rheinland nicht wegzudenken. Im früheren Bonner Regierungsviertel finden Sie jedoch ein ganz besonderes Kult-Büdchen. Der unscheinbare Pavillon zwischen Kanzleramt und Bundestag hatte eine bedeutende Lage und war ein zentraler Treffpunkt und Kommunikationsort für Politiker, Abgeordnete und Journalisten aus aller Welt. Das Bundesbüdchen musste 2016 zugunsten des World Conference Centers weichen, wurde aber 2020 vis-à-vis zu seinem alten Standpunkt wieder aufgestellt. Heute finden Sie in dem unter Denkmalschutz stehenden Kiosk Gebäck, Getränke, Snacks und nach wie vor einige Zeitschriften.

Adresse: Bundesbüdchen, Heussallee 13, 53113 Bonn