Echt gute Tipps

Willkommen im ACHAT Hotel Wetzlar! Bei uns übernachten Sie oberhalb der historischen Altstadt der Goethe- und Optik-Stadt Wetzlar.

Die Kreisstadt vom Lahn-Dill-Kreis ist am Berg gebaut und besticht ihre Besucher mit verwinkelten Gassen, sehenswerten Fachwerkhäusern und weitläufigen Rad- und Spazierwegen entlang der Lahn.

Unternehmen Sie einen Streifzug durch die schönen Altstadtgassen, bestaunen Sie imposante Sehenswürdigkeiten und besuchen Sie unterhaltsame Ausstellungen. Wandeln Sie während Ihres Besuchs auf den Spuren von Johann Wolfgang von Goethe, der ein paar Monate in Wetzlar gelebt hat. Diese kurze Zeit hat die Stadt geprägt und so ist vieles seinem berühmten Bewohner gewidmet.

Wir verraten Ihnen die besten Orte und die schönsten Plätze für Ihren Städtetrip und nehmen Sie mit zu den echt guten Sehenswürdigkeiten in Wetzlar an der Lahn.

Echt top: Die besten Sehenswürdigkeiten in Wetzlar

Der Dom Unserer Lieben Frauen steht mitten im Zentrum und ist das Wahrzeichen der Stadt. Die Pfarrkirche ist eine der ältesten Kirchen Deutschlands, die sowohl von Katholiken als auch Protestanten genutzt wird. Der Wetzlarer Dom hat noch eine weitere Besonderheit: Eine seiner großen Umbauphasen wurde nie komplett abgeschlossen, so sehen Sie rote Sandsteinfassade als auch helle Sandsteinflächen und der zweite Turm wurde nur gerade eben bis zum Sockel erbaut.
 
Adresse: Wetzlarer Dom, Domplatz, 35578 Wetzlar

Seit 2008 gibt es in Wetzlar einen Wissenschaftsparcours mit über 20 Stationen zum Experimentieren und Entdecken. Der interaktive Erlebnispfad verläuft zwischen dem Einkaufszentrum FORUM Wetzlar und dem Klostergarten in der Altstadt. Unter dem Motto “Sehen erleben” können Sie auf den Spuren der Mechanik und Phänomenen der Optik wandeln. Staunen Sie über spannende Dinge wie Prismenbrunnen, Binoptometer oder betreten Sie die Spiegelrotunde oder das Kaleidoskop. Besonders schön ist die Wasser- und Lichtorgel auf dem Fluss, nahe der Alten Lahnbrücke, die jedoch leider seit Jahren renoviert wird.

Adresse: zwischen Einkaufszentrum FORUM Wetzlar und Klostergarten

 

In der terrassenförmig angelegten Altstadt von Wetzlar gibt es so einiges zu sehen. Bei einer Erkundung des mittelalterlichen Stadtkerns spazieren Sie durch schmale, teils verwinkelte Gassen und bekommen schöne Fachwerkhäuser, den Dom, Kirchen und Kapellen sowie malerische Plätze zu Gesicht. Zudem gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Cafés und Restaurants. Für intensive Einblicke in die Stadtgeschichte können Sie an geführten Rundgängen teilnehmen.

 

 

 

Der Säuturm liegt in unmittelbarer Umgebung von unserem ACHAT Hotel Wetzlar. Er ist der letzte Turm, der von der mittelalterlichen Stadtbefestigung übriggeblieben ist. Früher wurde der Säuturm übrigens Schneiderturm genannt, da er von der Schneiderzunft in Ordnung gehalten wurde. Erst seit 1914 ist der steinerne Turm überdacht. Von oben bekommen Sie eine schöne Aussicht auf Wetzlar. 

Adresse: Säuturm Wetzlar, Turmstraße, 35578 Wetzlar

 

Die steinerne Brücke wurde im 13. Jahrhundert erbaut und ist damit eine der ältesten noch erhaltenen Brücken in Hessen. Die Alte Lahnbrücke ist 104 Meter lang und fast sieben Meter breit. Die mittelalterliche Brücke führt mit sieben Bögen über die Lahn und verbindet Neustadt, Altstadt und Lahninsel miteinander. In unmittelbarer Nähe finden Sie Cafés, Restaurants und schöne Wein-/Biergärten.

Adresse: Alte Lahnbrücke, 65549 Limburg an der Lahn

 

Echt spannend: Entdecken Sie Wetzlar mit Kindern - Echtis Top Tipps

In einem historischen Gebäude in der Lottestraße ist seit 2007 ein Museum der Optik und Feinmechanik untergebracht. Das Motto der Ausstellung lautet sehen, verstehen und fördern. Über zehn Industrieunternehmen laden hier zu einer Entdeckungsreise durch Licht und Farbe ein. Erleben Sie Optik und Feinmechanik zum Anfassen und erkunden Sie die unterschiedlichen Themenbereiche wie zum Beispiel Optik im Einsatz, Mikroskopie, Fotografie. Unter anderem gibt es auch das Viseum Junior, ein museumspädagogisches Programm mit Workshops, Mitmach-Buch und vielen tollen Angeboten für Kinder und Familien. 

Adresse: Viseum Wetzlar, Lottestraße 8-10, 35578 Wetzlar

 

 

In der idyllischen, kleinen Parkanlage Rosengärtchen liegt die Wetzlarer Freilichtbühne mit Platz für etwa 2.000 Gäste. Regelmäßig finden in der Open-Air-Anlage in den Wallanlagen sommerliche Veranstaltungen wie Theateraufführungen oder Konzerte statt. Zudem ist die Freilichtbühne die Spielstätte der beliebten Wetzlarer Festspiele, ein Kulturfestival, welches seit 1953 jedes Jahr stattfindet.
 
Adresse: Freilichtbühne Rosengärtchen, Hausertorstraße 34, 35578 Wetzlar


 

 

Kleine Kinder zwischen null und sechs Jahren freuen sich über einen Besuch im Café Plüschbär. In diesem ganz besonderen Kinderspielcafé stehen Spielvergnügen und Action auf der Tagesordnung. Im Indoor-Spielbereich können die kleinen Gäste klettern, rutschen und im Bällebad abtauchen, toben, spielen oder Freunde treffen. Derweil können Sie sich entspannt zurücklehnen und ein Pläuschchen halten. Das Besondere an dem Café: Der Eintritt kostet eine kleine Gebühr, dafür dürfen eigene Speisen mitgebracht werden. Aber auch vor Ort bekommen Sie kalte und warme Getränke, Snacks, Süßes und Eis.

Wichtig zu wissen: Achten Sie auf die eingeschränkten Öffnungszeiten

Adresse: Kinderspielcafe Plüschbär, Alte Str. 1, 35586 Wetzlar

 

 

Der Hochseilgarten ist ein beliebtes Outdoor-Ausflugsziel in Wetzlar für Familien. Auf der 20.000 Quadratmeter großen Kletteranlage gibt es 18 unterschiedliche Parcours mit etwa 200 Kletterelementen. Ausgestattet mit modernster Sicherheitstechnik können Sie sich an drei Schwierigkeitsstufen zwischen zwei und 15 Höhenmetern ausprobieren. Kinder können ab sechs Jahren bzw. ab einer Körpergröße von 1,30 Meter mitmachen. Besonders das Hinabrutschen an den Seilrutschen ist ein echtes Highlight im Kletterwald. .

Adresse: Kletterwald Wetzlar, Am Waldessaum, 35578 Wetzlar

 

 

Eine fantastische Kombination aus sportlicher Aktivität und einem Naturerlebnis erwartet Sie bei einer Kanufahrt auf der Lahn. Es stehen verschiedene Touren zur Auswahl. Wählen Sie zwischen einem kurzen Ausflug ab vier Kilometern über Tages- bis hin zur Mehrtagestour. Das Paddeln wird ganz sicher nicht langweilig, denn entlang der Strecke auf der Lahn gibt es verschiedene Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten.

 

 

Echt gut: geschichtliche und kulturelle Highlights in Wetzlar

Tauchen Sie ein in Wetzlars Stadtgeschichte und sehen Sie historische Sammlungen mit Schätzen und Funden von Ausgrabungen aus dem 19. Jahrhundert. Das Stadtmuseum in der Lottestraße wurde 1925 eröffnet, beherbergt eine sehr informative Sammlung und zeigt unterschiedliche Sonderausstellungen aus Kultur, Literatur und Geschichte.

Adresse: Stadtmuseum, Lottestraße 8-10, 35578 Wetzlar
 

Ein besonders sehenswertes Fachwerkhaus in Wetzlar finden Sie am Schillerplatz. Das Jerusalemhaus wurde Ende des 17. Jahrhunderts erbaut und ursprünglich Winklersches Haus genannt - nach seinem früheren Besitzer, dem Buchdrucker Georg Ernst Winckler. Später wurde es dann nach seinem Bewohner, dem Jurist Karl Wilhelm Jerusalem umbenannt, der mit 25 Jahren Selbstmord begann und als Vorbild für Goethes Romanfigur in „Die Leiden des jungen Werther“ diente. Das historische Haus mit seinem roten Fachwerk und dem Doppelerker beherbergt heute ein städtisches Museum mit Gedenkstätte.

Adresse: Jerusalemhaus, Schillerplatz 5, 35578 Wetzlar


 

 

Der Leitz-Park ist ein toller Anlaufpunkt für Fotografie-Interessierte. Eine Erkundung des weitläufigen Geländes lohnt sich. Besuchen Sie die LEICA Welt und erfahren Sie alles über die Marke Leica. Verbringen Sie Zeit im Ernst Leitz Museum, mit seinen modernen Dauer- sowie Sonder-Ausstellungen und erleben Sie Fotografie zum Anfassen. Oder machen Sie einen Streifzug durch den Leica Store. Für Familien sorgt der Naturlehrpfad für eine gelungene Abwechslung von den Ausstellungen.

Adresse: Leitz-Park, Am Leitz-Park 6, 35578 Wetzlar

 

 

Unternehmen Sie einen kleinen Ausflug zurück in das 18. Jahrhundert und besuchen Sie das Museum im Lottehaus. Seinen Namen verdankt das Fachwerkhaus seiner damaligen Bewohnerin Charlotte Buff, die hier geboren und aufgewachsen ist. Sie diente Goethe als Vorbild für die Lotte in seinem Roman „Die Leiden des jungen Werther“. Heute können Sie das historische Mobiliar sowie einige Gegenstände der Familie im Museum bestaunen. Zudem widmen sich Museumsräume der Geschichte, wie es zu Goethes „Werther“ kam.

Unser Tipp: Verpassen Sie nicht, einen Streifzug durch den schönen Innenhof zu machen.

Adresse: Lottehaus, Lottestraße 8-10, 35578 Wetzlar

 

 

Sind Sie ein Fan von Johann Wolfgang Goethe, so sollten Sie seinem ehemaligen Wohnhaus einen Besuch abstatten. In dem denkmalgeschützten Fachwerkhaus am Kornmarkt hat Goethe 1722 für vier Monate gelebt. Am Haus prangt eine kleine, unscheinbare Hinweistafel. Der Besuch dieses malerischen Platzes lohnt sich aber auch unabhängig des Hauses, denn es gibt einige nette Cafés und Restaurants, wo Sie sehr schön sitzen und speisen können.

Adresse: Goethes Wohnhaus, Kornmarkt 7, 35578 Wetzlar
 

 

Echt grün: Natur erleben in Wetzlar

Einen schönen Ausflug ins Grüne verspricht ein Spaziergang auf dem knapp zwei Kilometer langen Altstadtgrüngürtel. Folgen Sie dafür einfach den grünen Schildern mit der weißen Burg. Auf dem Rundweg erkunden Sie fünf schöne Grünanlagen, welche die Altstadt von Wetzlar umgeben. Sie verlaufen an der ehemaligen ringförmigen Wehrmauer entlang, die damals außerhalb der Stadtmauern lag. Der grüne Altstadtgrüngürtel besteht aus den Parkanlagen Avignon-Anlage, Am Leitz-Platz, Am Wetzbach, Colchester-Anlage, Rosengärtchen und Siena-Promenade.

Gut zu wissen: Der Altstadtgrüngürtel ist auf direktem Weg nicht barrierefrei, da einige Treppen überwunden werden müssen.
 

Eine abwechslungsreiche Radtour verspricht der Fernradweg entlang der Lahn. 245 Kilometer führt der Lahnradweg von der Lahnquelle im Siegerland bis zur Mündung in Lahnstein. Die Etappen vier und fünf führen durch Wetzlar. Auf dem 4. Teilstück führt die Strecke von Gießen nach Wetzlar. Dabei fahren Sie knapp 18 Kilometer ohne nennenswerte Steigung durch die Lahnauen. Auf der 5. Etappe führt der Fernradweg weiter nach Weilburg. Über knapp 32 Kilometer radeln Sie entlang von kulturhistorischen Highlights an der Lahn entlang.

 

Wandern Sie auf den Spuren des berühmten Dichters und unternehmen Sie eine lohnenswerte Wanderung auf dem Goetheweg. Starten Sie in der Lottestraße und folgen dem kleinen, weißen Wegweiser mit blauem Goethe-Kopf. Knapp acht Kilometer führt der Themenweg durch die Stadt und Umgebung. Auf Wunsch kann die Wanderung auf zehn Kilometer verlängert werden. Der Goetheweg ist unterhaltsam, denn er verbindet Literatur wunderbar mit der Natur.

Startadresse: Lottestraße 8-10, 35578 Wetzlar
 

 

Echte ACHAT-Geheimtipps für Wetzlar

Bei einem Besuch im Wetzlarer Dunkelkaufhaus müssen Sie sich vollständig auf Ihre Sinne verlassen. Hier erwartet Sie ein echtes Erlebnis in absoluter Dunkelheit. Fünfmal in der Woche werden nachmittags Führungen angeboten. Ein echtes Abenteuer für jedes Alter, denn fühlen, hören, riechen, schmecken und ausprobieren stehen hier im Fokus. Zusätzlich werden regelmäßig abwechslungsreiche Events wie Dinner, Weinproben oder Konzerte angeboten.

Gut zu wissen: Für die öffentlichen Führungen brauchen Sie Tickets. Diese bekommen Sie im Onlineshop.

Adresse: Dunkelkaufhaus Wetzlar e.V., Karl-Kellner-Ring 48-50, 35576 Wetzlar
 

 

“Glück auf”, hieß es einst viele Jahre auf dem Zechengelände nördlich vom Wetzlarer Stadtteil Niedergirmes. Die Grube bestand ursprünglich aus drei Teilen, die ineinander übergehen: dem Manganbergwerk sowie zwei Kalk-Steinbrüchen. Bis Ende 2010 wurden hier Kalkstein und Manganerz abgebaut. Ein Teil des Geländes dient heute dem Naturschutz, ein weiterer Teil als Grillplatz, der für Feste angemietet werden kann. Auf dem Grubengelände werden Führungen angeboten, wo Sie unter anderem einen Blick auf den 211 Meter hohen Förderturm werfen können.

Adresse: Grube Malapertus, Zur Grube 100, 35576 Wetzlar

 

Eine etwas andere Bibliothek finden Sie am Rande der Altstadt, unweit unseres Hotels. Bereits die Drachen an der Hausfront weisen auf das phantastische Thema hin. In der Turmstraße steht die 1989 eröffnete Spezialbibliothek für phantastische Literatur. Sie ist bestückt mit über 300.000 Titeln und gilt somit als die größte, öffentlich zugängliche phantastische Bibliothek der Welt. Zu den Genres gehören unter anderem Fantasy, Science Fiction, Horror, aber auch Sagen, Märchen und Mythen. Ein besonderes Highlight sind die Tage der Phantastik, aber auch sonst lohnt sich ein Blick auf den abwechslungsreichen Veranstaltungskalender.

Adresse: Phantastische Bibliothek Wetzlar, Turmstraße 20, 35578 Wetzlar