Liebe Mitreisende,

Unsere Wortschöpfung ACHATsam leiten wir natürlich von achtsam ab. Wir spielen absichtlich mit unserem Namen, weil wir uns mit der Haltung, die in diesem Wörtchen steckt, wirklich identifizieren.

Wir wollen bewusst ACHATsam miteinander umgehen, mit Ressourcen, mit der Natur – und überhaupt mit allen und allem. Diese zahlreichen Facetten bedeutet mehr für uns, als Nachhaltigkeit und Sustainability im gängigen Sprach­gebrauch meinen.

Über „umweltfreundlich“ hinaus wachsen wir auch in so­zialer Hinsicht und in Sachen Unternehmenskultur immer weiter über uns hinaus: Echt Gut geplant und authentisch gelebt. So geht unser unternehmerisches Selbstbild Hand in Hand mit der Überzeugung, Inspiration und Motivation unserer Teams und Gäste.

Davon berichten wir hier und laden sie herzlich ein, uns auf unserer Reise ins ACHATgrüne zu begleiten.

 

Mit ACHATsamen Grüßen
Ihre Blanche von Bodman
Project Management Sustainability

 

 

 

Melden Sie sich gerne bei mir:

Blanche von Bodman

Project Managerin Sustainability

T +49 (0) 621 4807 71

M +49 (0) 151 46 717149

blanche.vonbodman@achat-hotels.com


Was uns beflügelt

Man sagt, der grüne Achat, unser Namensgeber und Sinnbild, entspannt, weckt die Lebens­freude und beflügelt.

 

Authentisch

Wir finden, das passt Echt Gut, denn: Unsere Hotels rücken stets den Menschen in den Mittelpunkt. Sie leben von der herzlichen Gastfreundschaft authentischer Charaktere. Und uns alle einen, das respektvolle Miteinander, der familiäre Zusammenhalt sowie die Leidenschaft für die Hotellerie.

 

 

Gemeinsam

Die soziale, wirtschaftliche und ökologische Verantwor­tung unseres Unternehmens zeigt, dass wir es ernst meinen. Dass unsere Teams heute schon engagiert daran mitwirken und auch selbst immer wieder echt gute Ideen dafür einbringen, zeigt, dass das von Herzen kommt.

 

 

ACHATsam

Um unserer Reise Richtung und Ziel zu geben, haben wir eine weitreichende Strategie mit praktischen Maßnahmen und realistischen Initiativen zur hotelweiten ACHATsamkeit entwickelt. Und Schritt für Schritt kommen wir stetig voran.

Was uns inspiriert

Prima, wir müssen nicht alles neu erfinden und auch nicht alles im Alleingang machen.

  • Vereint: Die Vereinten Nationen haben 17 übergeordne­te Ziele für soziale, wirtschaftliche und ökologische Nach­haltigkeit entwickelt. Sieben davon passen Echt Gut zu dem, was wir machen und wo wir uns einbringen können.
  • Verantwortlich: Die sogenannten ESG definieren zudem verantwortliches, unternehmerisches Handeln. ESG steht für Environment, Social und Governance, zu Deutsch: Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Auch daran orientieren wir uns
  • Richtungsweisend: Beratend mit an Bord haben wir außerdem die Considerate Group. Ihre Mission ist es, unser Verhalten nachhaltig zu verbessern, nachhaltige Standards einzu­führen und Verbräuche von Ressourcen nachhaltig zu überwachen. Sprich: Sie lotsen uns auf unserer Reise zur ACHATsamkeit.

Worauf wir fliegen

Mit fünf Kategorien geben wir dem Chaos der vielen Ideen systematisch Plan und Struktur.

 

  • Echt bewusst : 
    Das Beste ist doch, verantwortungsvoll mit Ressourcen wie Strom, Gas, Fernwärme und Wasser umzugehen, ohne auf etwas zu verzichten.
    Darum messen wir unsere Verbräuche, setzen uns ambitionierte Zielwerte und kombinieren viele kleine Maßnahmen, um sie zu erreichen.
  • Echt sauber: 
    Wir senken Emissionen, die wir selbst verursachen und solche, die in den Lieferketten entstehen. CO2 ebenso wie Abfälle, Reinigungsmittel ebenso wie Kraftstoffe ... 
    Dafür setzen wir auf effiziente Betriebsabläufe, innovative Technologien und verantwortungsvolle Zulieferbetriebe.
  • Echt lokal
    Wir geben jedem unserer Hotels weitgehend freie Hand, regional einzukaufen, kleine Netzwerke zu bilden und nachhaltige Projekte vor Ort zu fördern. So verringern wir Wege, forcieren Synergien und agieren über den eigenen Tellerrand hinaus.
  • Echt menschlich
    Im familiären Zusammenhalt bei ACHAT dürfen alle „ich“ sein, haben gleiche Chancen, können sich einbringen und genießen weitmögliche Freiheiten. Dafür schaffen wir faire, tolerante und transparente Strukturen, bieten Ausbildungen, Trainings, Austausch, Karrierechancen und vieles mehr.
     
  • Echt inspirierend
    Mit Hilfe unserer Teams, Gäste und Konsorten können wir viel mehr erreichen, als im Alleingang. Ohne den berühmten Zeigefinger motivieren wir dazu, mitzumachen und sind stets offen für Feed-back sowie neue Ideen. Darum legen wir in Meetings und im Marketing offen, was wir tun und warum. 

So sieht also ACHATsam aus …?!

Wir glauben daran, dass die Summe vieler Kleinigkeiten sich 
positiv aufs Große und Ganze auswirkt.

 

Hier sind mal ein paar ACHATsame Beispiele:

 

Green Team

Jedes unserer Hotels hat ein eigenes Green Team, das Ideen kreiert, sammelt und einbringt.

1/14


Handtuchhalter

Zuhause wasche ich mein Handtuch auch nicht täglich, finden unsere Gäste. Darum heißt auf dem Boden „Bitte waschen“ und auf der Stange „Ist doch nicht nötig“.

2/14


Minibar

Unsere coolen Minibars lassen sich ganz nach Bedarf ein- und aussteckern.

3/14


Zigarettenautomat

Einsteckern, Kippen ziehen, wieder aussteckern. So spart sich sogar beim Rauchen Strom.

4/14


Chancengleichheit

Für uns zählen nicht die äußeren Merkmale, sondern die inneren Werte. Das zeigt sich von A wie Ausbildungspro­gramm bis Z wie Zusammenhalt.

5/14


Weinkarte

Die deutschen Weine werden immer besser, die aus Österreich, Italien und Frankreich sind auch nicht übel. So sorry, dass keine aus Übersee auf der Karte stehen.

6/14


Elektropower

Schon in etlichen Achat Hotels haben wir E-Ladesäulen installiert. Und bald sind es noch mehr.

7/14


Leckerei

So manches ist immer noch echt lecker, aber wir dürfen es nicht mehr verwenden. Da ist es doch viel besser, dass wir das Essen über Projekte wie To Good To Go vorm Verschwenden retten.

8/14


Nachtisch

Sogar unsere Teams leben nicht allein von Luft und Liebe. Darum dürfen sie sich auch gern an übriggebliebenen Leckereien bedienen: schmeckt, spart Kohle und wär‘ ja sonst auch schade drum.

9/14


Green Deal

Schon zwei Drittel unserer Kurzzeit-Gäste wollen Ressour­cen und Reinigungsmittel sparen. Mit dem Green Deal zum Best Price sagen sie „nicht nötig“ zum Room Service.

zu unserem Green Deal

10/14


Rettergut

Zusammen mit RETTERGUT spendieren wir unseren Gästen gern mal leckere Schokolade, gerettet aus übriggebliebenen Top-Zutaten der Produktion.

11/14


Gemüse Ackerdemie

Ebenfalls zusammen mit RETTERGUT spenden wir für die GemüseAckerdemie, bei der Kinder Gemüse pflanzen und lernen, Natur und Lebensmittel wertzuschätzen.

12/14


Wasserfall

Gefühlt kommt die gleiche Menge Wasser aus dem Hahn und dem Duschkopf. Aber ausgetrickst: Mit unseren Sparstrahlreglern sparen wir 50 % ein, um nicht zu sagen die Hälfte :-).

13/14


Papiertiger

Bei unseren zusammen mehr als 4 000 Zimmern kommen auch reichlich Rechnungen zusammen. Das ganze Prozedere digitalisieren wir jetzt und brauchen vieeel weniger Papier.

14/14


Hier bleiben sie achatsam auf dem Laufenden

Für unsere weitere Reise ins ACHATgrüne haben wir schon einen ziemlich konkreten Fahrplan bis 2027 und dafür zahlreiche Zwischenziele klar vor Augen. Hier können Sie uns auf dem Weg begleiten:

Freundeskreis Newsletter